Polizeibericht für Mittwoch, 25.4.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Lautertal - 33 Verwarnungen und 4 Anzeigen sind die Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg am Dienstagvormittag in der Rödentaler Straße. Bei erlaubten 50 km/h durchfuhr der Spitzenreiter die Messstelle in Richtung Rödental  mit 91 km/h. Neben einem Bußgeld in Höhe von 160 Euro und 2 Punkten in Flensburg darf der Fahrer demnächst auch für 1 Monat seinen Führerschein abgeben. 

 

Weidhausen - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Dienstagmorgen in der Schloßstraße einen Skoda. Am Steuer saß ein 21-jähriger Mann. Bei der Überprüfung erkannten die Polizisten Anzeichen dafür, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Deshalb wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt angeordnet. Der junge Mann gab schließlich auch zu, dass er einen Joint geraucht hat. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht der Beamten bestätigen, erwartet ihn ein Fahrverbot und ein Bußgeld.

 

Coburg - Der oder die unbekannte Täter beschädigten in der Zeit von Samstag bis Dienstag den etwa 40 Meter langen Maschendrahtzaun der privaten Schule in Ketschendorf, Parkstraße. Die Halterungen wurden verbogen, einzelne sogar aus der Verankerung gebrochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1800 Euro.  Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Bad Rodach, Niederndorf - Am Dienstag in den frühen Abendstunden fuhr ein 10-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad von einem Seitenweg auf die Ortsverbindungsstraße Niederndorf - Gauerstadt ein. Ein 21-jährige Pkw- Fahrer der in Richtung Gauerstadt fuhr, konnte trotz eines Ausweichmanövers den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Radfahrer, der zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm trug, wurde vom Pkw erfasst, schlug auf die Frontscheibe und wurde in den Straßengraben geschleudert. Aufgrund der schweren Verletzung wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Erfurt transportiert. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde von einer Seelsorgerin betreut.

 

Landkreis Kronach

 

Kronach - Im Rahmen eine Verkehrskontrolle am Dienstag, gegen 21.00 Uhr im Bereich Dörfles wurden bei einem 25jährigen PKW-Fahrer durch die Polizeibeamten drogenkonsumtypische Merkmale festgestellt. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnten zusätzlich noch Rauschgift und div. Utensilien sichergestellt werden.

 

Mitwitz -  Von einem PKW, welcher in Mitwitz auf einem Tankstellengelände abgestellt war, wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag alle vier Räder von einem bislang unbekannten Täter abmontiert und entwendet. Dem Geschädigten ist dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstanden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

 

Wilhelmsthal - Ein Busunternehmer aus dem Gemeindegebiet von Wilhelmsthal erstattete Anzeige wegen einer Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Laufe des Dienstags, in der Zeit von 08.30 Uhr bis etwa 13.30 Uhr  in einem Nahverkehrsbus zwei Sitzlehnen im hinteren Bereich des Busses. Dem Geschädigten entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von ca. 600 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Am Dienstag Nachmittag fuhr ein 18-jähriger mit seiner gleichaltrigen Freundin auf einem Quad von Altenbanz nach Rossach. In einer langgezogenen Linkskurve kam der Fahrer ins rechte Bankett, weswegen er nach links gegenlenkte. Hieraufhin kippte das Quad mitsamt der beiden Nutzer auf die rechte Seite, wodurch sich die beiden leicht verletzten und vorsorglich d. Die Beiden wurden vom Rettungsdienst ins Klinikum Coburg verbracht. Am fast neuen Quad entstand Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Landkreis Hildburghausen

 

Schwarzbach-Auengrund  - Ein Mitarbeiter einer Firma im Merbelsroder Weg in Schwarzbach stellte Dienstagvormittag fest, dass ein unbekannter Täter in eine Fabrikationshalle eingebrochen war. Nach derzeitigem Erkenntnisstand blieb es bei Sachschaden. Entwendet wurde nichts. Die Polizei Hildburghausen sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03685 778-0.

 

Schleusingen - 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag. Ein 32-jähriger Mann fuhr mit seinem Citroen von Schleusingen nach Hildburghausen. Plötzlich kam ihm ein Mazda entgegen, der nicht am äußerst rechten Fahrbahnrand fuhr und teilweise die Gegenspur nutzte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Der bis dato unbekannte Mazda-Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, konnte aber von einer Zeugin verfolgt und wenig später gestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Landkreis Sonneberg

 

Föritz - Fünf Personen erlitten letzte Nacht bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Sonneberg schwere Verletzungen. Kurz nach Mitternacht verlor in Föritz ein 21-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Skoda. Der Wagen geriet in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der Oktavia gegen zwei Betonpfosten, drehte sich um die eigene Achse und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Dabei wurden der Autofahrer und vier weitere Insassen, drei Frauen und Mann im Alter zwischen 16 und 23 Jahren, schwer verletzt. Sie kamen zur weiteren Behandlung teilweise per Rettungshubschrauber in unterschiedliche Kliniken. An dem Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Sonneberger Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache. Nach ersten Schätzungen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 23 000 Euro.