Polizeibericht für Mittwoch, 29.08.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Kraftstoff im Wert von 86,85 Euro tankte am Dienstag um 19 Uhr der unbekannte Fahrer eines schwarzen Audis an einer Tankstelle in der Ketschendorfer Straße. Unmittelbar nach dem Tankvorgang stieg der Fahrer in den Audi mit dem Teilekennzeichen LIF-A? 222? und fuhr unerkannt davon ohne zu bezahlen. Der Angestellte der Tankstelle rannte zwar noch hinaus und versuchte das Kennzeichen des flüchtenden Autos abzulesen, allerdings konnte er dies nur fragmentarisch wiedergeben. Nun sucht die Coburger Polizeiinspektion nach Zeugen, die am Dienstagabend um 19 Uhr auf den Tankbetrüger aufmerksam wurden und eventuell sogar das Kennzeichen des Fahrzeugs gesehen haben. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Tankbetrug.

 

Rödental - Am Dienstagabend ging bei der Integrierten Leitstelle ein Notruf ein. Ein 42-jähriger Mann aus Rödental meldete „starke Rauchentwicklung“ in der Ostlandstraße. Daraufhin rückte die freiwillige Feuerwehr Rödental mit vier Löschzügen an. Die Feuerwehrleute fanden an der angegebenen Adresse einen 45-jährigen Anwohner vor, der in einer alten Wäschetrommel ein kleines Lagerfeuer entfacht hatte. Dieses rauchte ganz leicht. Davon fühlte sich jedoch der 42-jährige Mitteiler gestört. Für den unnötigen Einsatz der Feuerwehr erwartet den Mann jetzt eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen; außerdem werden ihm wohl die Kosten für den Feuerwehreinsatz auferlegt werden.

 

Weidhausen - Vier Jugendliche drangen am späten Dienstagnachmittag in das Gelände der alten Kläranlage in Weidhausen ein. Über ein Meldesystem erhielt ein Mitarbeiter der Gemeinde eine Einbruchsmeldung. Der Gemeindearbeiter konnte die vier jungen Leute ganz in der Nähe aufgreifen. Sie hatte eine auf dem Kläranlagengelände installierte Wildkamera zerstört und die darin befindliche Speicherkarte gestohlen. Ein 14-Jähriger hatte diese noch einstecken. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

 

Ahorn - Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachte am Dienstag um 21:50 Uhr ein bis dato unbekannter Autofahrer auf der Bundesstraße 303 auf Höhe der Gemeinde Ahorn. Der Unfallverursacher überholte trotz Gegenverkehr auf der Bundesstraße von Coburg in Richtung Schweinfurt fahrend einen Lkw. Allerdings übersah der Überholer dabei den herannahenden Gegenverkehr. Ein 28-jähriger Coburger, der mit seinem Citroen in Richtung Coburg unterwegs war, wich dem unbekannten Fahrzeugführer, der zu diesem Zeitpunkt noch auf Höhe des überholten Lkw auf der Gegenfahrspur war, aus und fuhr ins Bankett. Der 28-Jährige verlor durch das Ausweichmanöver die Kontrolle über seinen Pkw, geriet auf die linke Fahrbahnseite und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte sich aus dem Auto unverletzt befreien. Der Unfallverursacher selbst hat den Unfall offensichtlich bemerkt. Er blieb nur wenige hundert Meter nach der Unfallstelle stehen, entschied sich aber weiter zu fahren. Die Coburger Polizeiinspektion sucht nun nach einem dunkelroten Pkw mit Coburger Zulassung. Gegen den bis dato unbekannten Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Sachdienliche Zeugenhinweise, die Hinweise auf die Identität des Unfallverursachers geben können, nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Loffeld - Am Dienstagnachmittag wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Fahrzeug auf der Ortsverbindungsstraße von Loffeld nach Sträublingshof angehalten. Da der Fahrer nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt welcher eine Atemalkoholkonzentration von 1,04 Promille ergab. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst.

 

Unterzettlitz - In der Nacht von Freitag auf Samstag ist aus einer Aufzuchtbox in Unterzettlitz ein kleines Kälbchen entlaufen. Bisher konnten keine Hinweise auf den derzeitigen Aufenthaltsort festgestellt werden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

Altenkunstadt - Am Dienstagnachmittag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Lichtenfels zu einem Ladendiebstahl in einen Supermarkt in der Weismainer Straße gerufen. Ein 17-Jähriger wurde vom Marktleiter dabei beobachtet, wie er vier Packungen Tabak im Wert von knapp 20 Euro entwendete. Der junge Mann sowie sein 11-jähriger Begleiter wurden bis zum Eintreffen der Streife festgehalten. Außerdem konnte der 17-jährige Weismainer anhand von Videoaufzeichnungen für weitere Tabak-Diebstähle dingfest gemacht werden. Nach erfolgter Sachbehandlung vor Ort, liefen die beiden Jugendlichen zu ihren Fahrrädern. Hier fiel den Beamten auf, dass die Räder überlackiert wurden, sodass eine Rahmennummer nicht mehr erkennbar war. Aus diesem Grund wurden die Räder zur weiteren Überprüfung vorläufig sichergestellt. Der 11-Jährige gab an, dass das von ihm benutzte Fahrrad seinem Bruder gehöre. Das schwarze Mountain-Bike, mit welchem der Ältere unterwegs war, soll ebenfalls dem Bruder des Jüngeren gehören. Der Beschuldigte des Ladendiebstahls gab zudem noch an, vor einer Woche ein weiteres Damen-Rad im Gebüsch gefunden und an sich genommen zu haben. Auch dieses Fahrrad wurde zur Überprüfung sichergestellt. Die Ermittlungen zur Herkunft der Fahrräder dauern noch an. Auf den erwähnten Videoaufzeichnungen war weiterhin zu sehen, dass der 13-jährige Bruder des Jüngeren ebenfalls mehrere Schachteln Zigaretten in diesem Supermarkt entwendete.

 

Lichtenfels - In der Zeit von 14.08.2018 bis 28.08.2018 beschmierte ein bislang unbekannter Täter die Hausfassade eines Anwesens in der Mühlgasse mit einem schwarzen Dreieck sowie drei Punkten. Das Graffiti hatte eine Größe von etwa 120x55 cm. Der Hausbesitzerin entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Schney - In der Zeit von Freitag, 16.00 Uhr bis Samstag, 07.00 Uhr entwendeten ein bislang unbekannter Täter eine Tischzugsäge der Marke „Precisio“, Typ CS 50 EB, im Wert von ca. 1.000 Euro von einer Baustelle in der Michael-Och-Straße. Die Säge gehört einem Malerbetrieb, der momentan Arbeiten auf der Baustelle ausführt. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Säge erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg