Polizeibericht für Freitag, 28.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Weitramsdorf - Ein Herrenrad im Wert von 500 Euro klaute ein bislang Unbekannter zwischen Montag und Mittwoch von einem Anwesen in der Coburger Straße. Der 23-jährige Fahrradbesitzer hatte das Fahrrad verschlossen an einer Hauswand abgestellt. Weder das Fahrrad noch das Schloss konnten vom Besitzer im Nachhinein in der Umgebung aufgefunden werden. Deshalb entschloss sich der 23-Jährige zur Erstattung einer Anzeige wegen Diebstahls. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Fahrraddiebstahl. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561 -645 209 entgegen genommen.

 

Grub a. Forst - Ein Sachschaden von 4500 Euro und zwei demolierte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstag um 18:50 Uhr in der Bahnhofstraße. Ein 25-Jähriger fuhr offensichtlich zu schnell mit seinem Pkw um die Kurve und schrammte beim rechts abbiegen von der Rohrbacher Straße in die Bahnhofstraße gegen einen ihm entgegen kommenden VW Polo. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 25-jährigen Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Neustadt b. Coburg - Ein blau-weißes Mountainbike der Marke Focus wechselte am Donnerstagnachmittag den Besitzer. Jedoch nicht, wie man meint, mittels eines gültigen Kaufvertrages. Ein unbekannter Dieb nahm das unversperrte Rad einfach mit. Der rechtmäßige Eigentümer hatte sein Velo im Hofraum eines Anwesens in der Coburger Straße abgestellt und musste bei seiner Rückkehr feststellen, dass es gestohlen war. Das Fahrrad hatte einen Wert von ca. 1500 Euro. Hinweise zu dem Dieb bzw. Mountainbike erbittet die Polizei Neustadt.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Donnerstagabend wollte eine Streife der Polizei Kronach einen Audi-Fahrer im Innenstadtbereich kontrollieren. Dessen Fahrer versuchte hierauf in entgegengesetzter Richtung davon zu fahren. Der 19-Jährige konnte jedoch in der Klosterstraße angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und führten einen Test durch. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,90 Promille. Das war für den Fahranfänger eindeutig zu viel. Er hätte sich sogar an die 0,00 Promille-Grenzen halten müssen und muss deshalb mit einem Fahrverbot und einem entsprechenden Bußgeld rechnen.

 

Kronach - Auf der Kreisstraße 25 bei Birkach kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktorgespann und einem Pkw. Der VW Caddy fuhr hinter dem Traktorgespann in Richtung Gundelsdorfer Kreisel und setzt ca. 200m vor diesem zum Überholvorgang an. Als sich der VW Fahrer auf Höhe des Traktors befand, bog dieser nach links ab, ohne dies zuvor angekündigt zu haben. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Traktorfahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,58 Promille an. Der Traktorfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird die nächste Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

 

Kronach - Gegen eine Frau aus dem Gemeindebereich Weißenbrunn ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen Leistungsbetrug. Die Frau hatte sich Anfang letzten Jahres ärztlich behandeln lassen und zugesichert, dass sie ihre Rechnung überweisen wird. Bis  heute wartet der Arzt jedoch auf sein Geld.

Landkreis Lichtenfels

 

Michelau - Am Donnerstagmittag entwendete ein 62-jähriger Mann in einem Supermarkt in der Neuenseer Straße verschiedene Lebensmittel im Wert von 21,21 Euro. Weiterhin gab er Diebstähle von weiteren Lebensmitteln zu, welche er in zurückliegender Zeit begangen hat. Dem Beschuldigten wurde von der Geschäftsleitung  ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen.

 

Lichtenfels - Eine 82-jährige Frau kaufte am Donnerstagnachmittag in einem Supermarkt in der Mainau ein. Hierbei legte sie ihre Handtasche in den Einkaufswagen. Diese wurde von einem unbekannten Täter entwendet. In der Handtasche der Geschädigten befanden sich ihr Personalausweis, eine Brille und Bargeld. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Lichtenfels- Während einer Streifenfahrt in der Mainau beobachteten Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag zwei Jugendliche, wie diese bei Erblicken des Streifenwagens  in einen Supermarkt rannten. Im Geschäft wurden die beiden 14 und 15-jährigen Jungs dann einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Beamten bei dem 14-Jährigen ein Tütchen mit einer Marihuana-Blüte auf. Im Rucksack des 15-Jährigen kam ein Betäubungsmittel-Utensil zum Vorschein. Im Anschluss wurden die Jugendlichen zur Dienststelle verbracht, um dort im Beisein eines Erziehungsberechtigten vernommen zu werden. Beide erwartet eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Burgkunstadt - Am Donnerstagvormittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Sattelzug von Zettlitz kommend in Richtung Kulmbach unterwegs sei, bei dessen Sattelanhänger ein Reifen qualmen würde. Der Fahrer konnte über den Firmenchef telefonisch erreicht werden und wartete in Theisau auf die Streifenbesatzung. Es konnte festgestellt werden, dass der Auflieger einseitig beladen war. Dadurch berührte ein äußerer rechter  Reifen das Metall des Aufliegers, wodurch der Reifen aufgrund der enormen Wärmeentwicklung stark beschädigt wurde. Der Fahrer musste vor der Weiterfahrt erst die beschädigten Reifen wechseln. Er  hat nun einen Bußgeldbescheid zu erwarten.

 

Burgkunstadt - Am Donnerstagabend wurde in einem Supermarkt, in der Seewiese, ein Ladendieb gestellt. Der 52-jährige Mann kaufte Ware im Wert von 1,11 Euro  an der Metzgertheke ein, die er später an der Kasse nicht bezahlte. Er erhält nun Hausverbot und eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

 

Michelau - Zwei Verwarnungen sind das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle, welche Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag zwischen 15 und 16 Uhr auf der Kreisstraße LIF2 von Schney in Richtung Michelau durchführten. Der schnellste Pkw-Fahrer war mit 119 km/h unterwegs.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Themar - Ein 84-jähriger BMW-Fahrer fuhr Freitagmorgen (28.09.2018) auf der Bundesstraße 89 von Henfstädt nach Themar. Er kam aus ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Fahrzeugführer konnte glücklicherweise schnell genug reagieren, so dass es nicht zum Frontalzusammenstoß kam. Der 84-Jährige versuchte gegenzulenken und verlor dabei die Kontrolle über seinen BMW. Dieser drehte sich um die eigene Achse und fiel schließlich auf die linke Seite. Die beiden Insassen mussten von der Feuerwehr befreit werden und kamen verletzt ins Krankenhaus. Der BMW war Schrott.

 

Hildburghausen - Donnerstagnachmittag entwendete ein Unbekannter die Geldbörse einer 87-Jährigen. Die Frau hatte das Portmonee mit Bargeld, EC-Karte und Personalausweis in einem Stoffbeutel am Einkaufswagen hängen, während sie in einem Supermarkt in der Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen einkaufte. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Ein Unbekannter befuhr Donnerstagnachmittag mit seinem LKW die Straße "Oberer Kapellenstieg" in Hildburghausen, als er mit dem Planenaufbau des Fahrzeugs an der Dachrinne eines Wohnhauses hängen blieb und diese beschädigte. Der Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 150 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Hildburghausen - Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte Donnerstagnachmittag die hintere Stoßstange eines blauen Hondas, der auf einer Stellfläche in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Hildburghausen geparkt war. Es entstand Sachschaden von etwa 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Gerhardtsgereuth - Ein 31-Jähriger befuhr Donnerstagnachmittag mit seinem Skoda die Landstraße von Gerhardtsgereuth nach Schleusingen. Als der Fahrer einen PKW überholen wollte, übersah er einen BMW, der ebenfalls zum Überholen ausgeschert war und sich bereits neben seinem Skoda befand. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der BMW-Fahrer nach links aus. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Sein Fahrzeug war daraufhin nicht mehr fahrbereit, und es entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

 

Landkreis Sonneberg

 

Föritztal - Weil ein 13-Jähriger sein Fahrrad nicht anschloss, als er einen Einkauf erledigte, hatten es Diebe am Donnerstag zwischen 17:20 Uhr und 17:35 Uhr leicht. In der Straße zu Neuen Welt vor einem Einkaufsmarkt hatte der Schüler das Fahrrad der Marke Bulls Sharptail mit grün und schwarzem Rahmen an einem Verkehrsschild angelehnt und ging in den Markt. Den Diebstahl des Fahrrades im Wert von 550 EUR zeigte er dann bei der Polizei an. Die Ermittler bitten nun um Hinweise zum Verbleib des Fahrrades oder zu verdächtigen Personen, die beim Diebstahl bemerkt wurden unter Tel. 03675/8750.