Polizeibericht für Samstag, 28.4.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - In der Nacht von Freitag aus Samstag erging bei der Polizei in Neustadt die Mitteilung über einen nackten Mann, der der in der Bahnhofstraße herum laufen soll. Hier konnte kurze Zeit später ein 54-jähriger Neustadter aufgegriffen werden, welcher lediglich mit einem Tanga bekleidet war. Die Person stand erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und räumte schließlich auch den Konsum von Crystal ein. Bei einer später durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte noch eine geringe Menge der Droge aufgefunden werden. Da der Mann auf Grund seines Drogenkonsums schließlich über Gesundheitsprobleme klagte, musste er zur weiteren Behandlung in das Klinikum nach Sonneberg verbracht werden.

 

Coburg/A73 - Aufgrund der wiederholten Fälschung von digitalen Daten leitete die Verkehrspolizei Coburg am vergangenen Freitagabend ein Ermittlungsverfahren gegen einen 39-jährigen Thüringer ein. Beamte der Verkehrspolizei wollten den Sattelzug des 39-Jährigen gegen 20:00 Uhr am Rastplatz Coburger Forst einer Kontrolle unterziehen. Kurz vor dem Parkplatz hielt der Lkw-Fahrer jedoch aufgrund einer angeblichen Panne kurz auf dem Standstreifen an und fuhr erst nach Aufforderung der Beamten bis auf den Parkplatz weiter. Im Zuge der Auswertung der digitalen Daten des Kontrollgerätes stießen die Beamten auf den tatsächlichen Grund des kurzen Zwischenstopps. Der 39-Jährige hatte bis zu diesem Zeitpunkt nicht seine eigene Fahrerkarte, sondern die einer anderen Person im Kontrollgerät gesteckt. Diese ließ er während des Halts verschwinden und steckte wieder seine eigene Fahrerkarte. Mit der Verwendung der falschen Fahrerkarte wollte der Fahrer Lenk- und Ruhezeitverstöße verschleiern. Auf Grundlage der aufgezeichneten Daten des verbauten Kontrollgerätes konnten ihm die aktuelle Straftat, sowie dreizehn weiterer Fälschungen nachgewiesen werden. Zudem hatte der Thüringer die fremde Fahrerkarte unterschlagen und sich somit noch zusätzlich strafbar gemacht. Nun muss er sich im Zuge eines Strafverfahrens wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Unterschlagung verantworten.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Ein 22-jähriger befuhr am Freitag in den Morgenstunden, gegen 06.40 Uhr, den Inneren Ring bergabwärts. Auf Höhe des Schulzentrums kam ihn ein bislang unbekannter Fahrzeugführer entgegen, der den 22-jährigen zum Ausweichen zwang. Hierbei stieß der junge Mann gegen einen Leitpfosten. Hierbei entstand am Pkw und am Pfosten ein Schaden in Höhe von mehr als 3000 Euro. Vom entgegenkommenden Pkw ist nur bekannt, dass es sich um einen schwarzen Kombi handelte. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können.

 

Mitwitz - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde aus einer Garage im Mitwitzer Ortsteil Neundorf ein graues Trekkingrad, Marke „KTM“ entwendet. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizei in Kronach in Verbindung zu setzen.

 

Mitwitz - Aufmerksame Zeugen konnten am Freitag in der Nacht, gegen 22.30 Uhr, einen jungen Mann beobachten, der betrunken und randalierend durch den Ortsteil Steinach a.d.Steinach zog. Im Verlauf seines Weges beschädigte er nach derzeitigem Stand einen Pkw und machte sich weiterhin bei zwei Anwesen an Fenstern, Blumenkästen und Regenfallrohren zu schaffen. Insgesamt entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von über 600 Euro. Letztlich stürzte der 27-jährige aufgrund seiner starken Alkoholisierung - ein späterer Test ergab einen Wert von über 2,2 Promille - und verletzte sich leicht am Hinterkopf. Nachdem die Verletzung versorgt war, wurde der junge Mann zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und in der Haftzelle untergebracht.

 

Kronach - Zwei junge Männer verließen am frühen Samstagmorgen, gegen 02.20 Uhr, eine Lokalität in der Rodacher Straße, als sie von einer bislang unbekannten Person aus einem Taxi heraus angepöbelt wurden. Im Verlauf des Streites stieg die unbekannte Person aus und griff die beiden jungen Männer an, wobei sich einer der beiden leichte Verletzungen zuzog. Danach sei der Angreifer mit dem Taxi weggefahren. Die Polizei sucht Zeugen, die zum Vorfall und zum Angreifer Angaben machen können.

 

Kronach - Der Aufmerksamkeit eines Ladendetektivs ist es zu verdanken, dass zwei Dieben am Freitagnachmittag das Handwerk gelegt werden konnte. Gegen 11.40 Uhr beobachtete der Zeuge in einem Verbrauchermarkt in der Weißenbrunner Straße zunächst zwei Männer, die auffällig viele Aufsätze für elektronische Zahnbürsten in einen Korb packten, den Markt dann jedoch anscheinend ohne Waren verließen. Nachdem ihm das verdächtig vorkam und die Männer sich noch längere Zeit vor dem Markt aufhielten, verständigte er die Polizei. Als der Pkw der beiden polnischen Staatsangehörigen durchsucht wurde, kamen mehrere Tüten mit etlichen Bürstenköpfen, alkoholischen Getränken und Spielzeugfiguren zum Vorschein. Insgesamt hatten diese Waren einen Verkaufswert von mehreren tausend Euro. Diese Waren stammten zwar nicht aus dem Kronacher Verbrauchermarkt, jedoch waren Diebstahlssicherungen anderer Märkte angebracht. Nachdem beide Männer festgenommen und zur PI Kronach verbracht worden waren, meldete sich der Ladendetektiv nochmals. Zwischenzeitlich hatte er nämlich den Umkreis des Marktes abgesucht und hierbei eine speziell für Diebstähle präparierte Tasche gefunden, in denen sich ebenso etliche Aufsteckbürsten im Wert von mehreren hundert Euro befanden. Diese stammten nachweislich aus dem Kronacher Verbrauchermarkt. Die beiden Polen durften auf Weisung der Staatsanwaltschaft Coburg ihren Weg erst nach Hinterlegung einer entsprechenden Sicherheitsleistung fortsetzen.

 

Kronach - 0,56 Promille zeigte das Testgerät am Samstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, bei einer Pkw-Fahrerin an, die im Stadtgebiet kontrolliert worden war. Auf sie wartet nun neben dem obligatorischen Fahrverbot auch ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Eintrag in die Verkehrssünderkartei in Flensburg.

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg