Polizeibericht für Dienstag, 29.05.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Einen Schwerverletzten und 15.500 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Montag auf der Angerkreuzung. Gegen 18.50 Uhr wollte ein 65-Jähriger mit einem Linienbus von der Goethestraße kommend nach links in die Schützenstraße abbiegen und stieß dabei mit einem auf der Bamberger Straße stadteinwärtsfahrenden Motorrad zusammen. Der 25-jährige Kawasaki-Fahrer erlitt beim Aufprall eine Oberschenkelfraktur und eine Stauchung der Wirbelsäule und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum Coburg eingeliefert werden. Der Busfahrer blieb unverletzt. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Neustadt b. Coburg - Nachdem sich ein bislang Unbekannter am Montagabend vor zwei Mädchen in Neustadt bei Coburg entblößt hatte, ermittelt die Kriminalpolizei Coburg und sucht Zeugen. Das 13-jährige Kind und die 14-jährige Jugendliche verließen gegen 21 Uhr das Schnellrestaurant im Mühlweg und sahen links neben dem Haupteingang einen Mann, der sich hinter Mülltonnen versteckt hatte. Der rund 40 bis 50 Jahre alte Mann starrte die beiden an und führte dabei sexuelle Handlungen an sich durch. Die Mädchen bekamen es mit der Angst zu tun und fuhren mit ihren Fahrrädern davon, bis sie kurz darauf auf eine Polizeistreife aus Neustadt trafen. Sie erzählten den Beamten von dem Vorfall, die daraufhin sofort nach dem Sittenstrolch fahndeten. Den als schlank und dunklen Typ beschriebenen Mann, der schwarz-grau melierte Haare gehabt und mit einem weißen Hawaiihemd und einer kurzen, dunkelblauen Hose bekleidet gewesen sein soll, konnten die Beamten nicht mehr antreffen. Die Kripo aus Coburg sucht nun Zeugen, denen der Tatverdächtige gegen 21 Uhr im Bereich des Schnellrestaurants aufgefallen ist. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter Tel.-Nr. 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.

 

Coburg - Nicht schlecht staunten Anwohner am Montag um 13:35 Uhr in der Straße Am Steinberg im Coburger Stadtteil Scheuerfeld, als ein Stier durch die Gärten der Wohnanwesen lief. Dieser brach kurze Zeit vorher aus einer nahegelegenen Weide aus und spazierte durch die Straßen und Gärten des Wohngebiets. Bei Eintreffen der Ordnungshüter vor Ort versuchte der Stier sich durch Flucht zu entziehen und lief in Richtung des Sportheims des SV Hut Coburg. Zusammen mit dem Eigentümer, der zwischenzeitlich auch vor Ort war, konnte der Stier eingefangen und in einen Transportanhänger gebracht werden. Der Tierhalter brachte ihn schließlich zurück auf seine Weide und sorgte dafür, dass dieser nicht mehr ausbrechen kann. Nach ersten Erkenntnissen entstand auf der Entdeckungstour des Stiers kein Sachschaden.

 

Coburg - Während des Wochenendes riss ein bislang Unbekannter den linken Scheibenwischer eines VW ab, der in der Bahnhofstraße geparkt war. An dem Golf, der auf einem privaten Stellplatz im Hinterhof eines Wohnanwesens geparkt war, wurde zudem eine Kunststoffverkleidung beschädigt. Der Sachschaden liegt bei mindestens 400 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen genommen.

 

Schottenstein - 400 Euro Bargeld klaute ein bislang Unbekannter aus einem Geldbeutel in einem Einfamilienhaus in der Oberen Dorfstraße. Während der Bewohner des Anwesens im Obergeschoss durch ein Telefonat abgelenkt war, nutzte der Unbekannte die Gunst der Stunde, verschaffte sich Zutritt über die unversperrte Haustür des Hauses und entwendete das Bargeld aus dem Geldbeutel der im Wohnzimmer lag. Der Unbekannte schlich sich anschließend wieder aus dem Gebäude und fuhr offensichtlich mit einem Pkw mit Haßfurter Kennzeichen in Richtung Kaltenbrunn davon. Die Coburger Einbruchsspezialisten ermitteln nun gegen Unbekannt wegen des Diebstahls aus einer Wohnung. Auch hier nimmt die Polizeiinspektion Coburg sachdienliche Zeugenhinweise, die zu dem Einschleichdieb führen können, unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

 

Neustadt b. Coburg - Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich am Montag in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer von der Unfallstelle in der Schaumbergerstraße. Der Flüchtige streifte beim Linksabbiegen in die Wildenheider Straße einen am rechten Fahrbahnrand geparkten grünen VW Golf. Der Verursacher, ein älterer Fahrzeugführer mit silbernen Golf, setzte seine Fahrt in Richtung Sonneberger Straße fort. Der Schaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zu dem Flüchtigen machen? Hinweise nimmt die PI Neustadt entgegen.

 

Tambach - Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 41 jähriger Verkehrsteilnehmer die Bundesstraße 303, zwischen Schorkendorf und Tambach, in Fahrtrichtung Tambach. Ca. 500 Meter vor der Ortschaft Tambach kam der 41 jährige, mit seinem Pkw, Opel Astra, aus bisher noch ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Opel Astra stieß gegen einen Baum von dem er abprallte und zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Dort geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes A-Klasse. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich der Opel Astra und blieb auf dem Dach liegen. Der 51 jährige Fahrer des Mercedes, der sich hierbei schwerste Verletzungen zuzog, kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum. Dessen ebenfalls 51 jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen und kam, nach Erstversorgung vor Ort, ebenfalls ins Klinikum. Der Unfallverusacher selbst zog sich wohl mehrere Rippenbrüche zu und wurde im Klinikum stationär aufgenommen. Die B 303 blieb zwischen Schorkendorf und Tambach für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehren von Ahorn, Witzmannsberg, Schorkendorf, Eicha und Weitramsdorf befanden sich mit ca. 40 Wehrmännern im Einsatz und kümmerten sich auch um die Ableitung des Verkehrs bzw. die Sperrung der Unfallstelle. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Pkw Opel Astra ca. 25.000.- Euro; Pkw Mercedes A-Klasse ca. 10.000.- Euro

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Sonntagabend schob eine 73-Jährige ihr E-Bike in der Friedrich-Ebert-Straße, da ihr zuvor schon schwindelig war. Hier stürzte sie dann aufgrund gesundheitlicher Probleme und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Auch die Brille der Rentnerin ging zu Bruch. Vom hinzugerufenen Notarzt wurde sie vorsorglich ins Klinikum Lichtenfels zur weiteren Behandlung eingeliefert. An ihrem Fahrrad entstand kein Sachschaden.

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Staatsstraße 2203 bei Mistelfeld hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels bereits am Dienstag, 08.05.2018 einen 35-jährigen Citroen-Fahrer an. Hierbei bemerkten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten, die sich mit einem positiven Drogenschnelltest auch bestätigten. Bei dem 35-Jährigen wurde daraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt und ihm die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Die Blutuntersuchung bestätigte den Drogenkonsum des Fahrers. Er erhält nun zu der Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss noch eine Anzeige wegen illegalem Besitz von Betäubungsmitteln.

 

Marktgraitz - Am Montagmorgen befuhren ein Straßenreinigungsfahrzeug und ein VW Transporter die Kreisstraße LIF 26 bei Marktgraitz. Hier kam es im Begegnungsverkehr zu einem Streifvorgang zwischen dem Außenspiegel des Lkw mit dem Transporter. Durch die hinzugerufene Streife konnte nicht abschließend geklärt werden, wer der beiden Unfallbeteiligten zu weit auf die linke Fahrspur geriet. Aus diesem Grund wird gegen Beide ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

 

Burgkunstadt - Anfang Mai kaufte ein 29-jähriger Burgkunstadter über das Internetportal Ebay-Kleinanzeigen eine Motorsäge von einem Verkäufer aus Nürnberg und überwies umgehend den Kaufpreis von 500 Euro. Nachdem in der Folgezeit keine Lieferung bei dem Burgkunstadter ankam und der Verkäufer auf jegliche Kontaktversuche nicht reagierte, wandte sich der Käufer an Ebay. Hier wurde ihm mitgeteilt, dass es sich wohl um einen Betrüger handelte und er Anzeige bei der Polizei erstatten solle.

 

Ebensfeld - Zwei verletzte junge Männer sowie rund 4.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend gegen 22.30 Uhr bei Pferdsfeld ereignete. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer fuhr mit seinem 16-jährigen Beifahrer von Pferdsfeld in Richtung Bad Staffelstein und kam aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Feld überschlug sich das Auto insgesamt vier Mal. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen stationär ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden, sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und kam ins Klinikum Coburg. Da die Beamten bei dem 18-Jährigen leichten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser erbrachte das Ergebnis von 1,12 Promille, weshalb zusätzlich noch eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Weiterhin stellten die Beamten den Führerschein des jungen Mannes sicher. Durch den Unfall drangen etwa 20 Liter Benzin ins Erdreich des Ackers. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Staffelstein war mit etwa 25 Mann vor Ort.

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Sonntagnachmittag ging bei der Rettungsleitstelle in Zella-Mehlis, der Landeseinsatzzentrale in Erfurt sowie der Polizei in Hildburghausen jeweils ein medizinischer Notruf eines Mannes ein. Rettungsdienst und Polizei eilten ihm zu Hilfe. Der Mann aus Hildburghausen war jedoch unverletzt und wollte lediglich nach Hause gefahren werden. Reichlicher Alkoholgenuss war offensichtlich der Grund seines Handelns. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille. Der Mann erhält nun eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen.

 

Bad Colberg - Sonntagnachmittag kontrollierten Polizisten in der Straße "Rainbrünnlein" in Bad Colberg einen Mann, der dort mit seinem Kleinkraftrad unterwegs war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. Das hatte eine Blutentnahme und eine Anzeige zur Folge.

Landkreis Sonneberg