Polizeibericht für Dienstag, den 25.5.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Itzgrund - Den Seitenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten Seat fuhr ein Unbekannter am Montagnachmittag in der Kloster-Banz-Straße in Gleußen ab.

Am linken Außenspiegel des am rechten Fahrbahnrand geparkten Seat entstand dabei ein Sachschaden von 300 Euro. Das Fahrzeug war von 16 Uhr bis 17:10 Uhr an der Unfallörtlichkeit geparkt. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem bis dato unbekannten Unfallverursacher nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Weitramsdorf - Ein an einer Simson angebrachtes Versicherungskennzeichen entwendeten bislang Unbekannte in der Nacht zum Montag von einem Kleinkraftrad das vor einem Haus im Eichenweg geparkt war.

Einen Verlust des Kennzeichens schließt der Fahrzeugbesitzer aus. Die Coburger Polizisten ermitteln wegen Diebstahls und bitten unter der Tel.-Nr.  09561/645-0 um Zeugenhinweise.

 

Lautertal - Leichte Verletzungen zogen sich am Montagvormittag eine 81-Jährige sowie deren Ehemann bei einem Verkehrsunfall in Tremersdorf zu.

Beim Parken auf einem Parkplatz fuhr die Rentnerin aufgrund eines Fahrfehlers über die Parkfläche hinaus in den angrenzenden Graben. Hierbei zogen sich die Fahrerin sowie deren Beifahrer die Verletzungen zu. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden im Frontbereich des Suzuki liegt bei 10.000 Euro.

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Montagnachmittag gegen 18:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen jungen Mann, der im Bereich Knellendorf mit einem E-Scooter unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass am Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Der 18-jährige Fahrer gab an, den Roller erst kürzlich gekauft zu haben. Um eine entsprechende Fahrzeugversicherung hatte er sich noch nicht gekümmert.

 

Kronach - In der Zeit von Freitag auf Samstag wurde in der Straße „Am Damm“  ein Gartenzaun beschädigt. Laut Spurensituation dürfte ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Holzzaun gefahren und hierbei vier der Bretter, sowie zwei Pfosten, beschädigt haben. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Zaun entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500,- Euro.

 

Wilhelmsthal -  In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde im Schloßacker das Gartentürchen eines Einfamilien-Anwesens entwendet. Das Türchen hat einen Wert von 300,- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261-5030 entgegen.


Landkreis Lichtenfels

Altenkunstadt - Am späteren Sonntagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall am Kreisverkehr, Einfahrt Prügeler Straße. Ein 31-Jähriger stand hierbei auf einem gekennzeichneten Parkplatz neben der Prügeler Straße und wollte rückwärts aus der Parkbucht ausfahren. Dabei übersah er eine von rechts kommende Frau mit ihrem VW Golf und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Mann touchierte dabei mit dem Heck seines VW Passat die hintere, rechte Seite des Golfs der 31-jährigen Fahrerin. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

 

Lichtenfels - Am Montag gegen 19:40 Uhr torkelte ein 54-Jähriger vom Karibischen Eck zu seinem, auf dem Parkplatz geparkten VW Golf. Ein 24-Jähriger sprach den sichtlich betrunkenen Mann an und machte ihn auf seine mögliche Fahruntüchtigkeit aufmerksam. Der 54-Jährige schien von dem Hinweis des jungen Mannes nicht angetan und stieg in sein Auto. Bereits beim Rückwärtsfahren aus der Parklücke fuhr er dann gegen einen hinter ihm geparkten Mercedes CLA. Ein von der Polizei durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Der PKW des Mannes wurde anschließend verkehrssicher abgestellt sowie Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Polizisten brachten den Mann danach zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels. Der 54-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten müssen.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Sonntagabend kollidierten zwei Fahrzeuge im Bereich der Winzergasse/Weitersrodaer Straße in Hildburghausen miteinander. Beide Fahrzeugführer behaupteten, dass der jeweils andere zu weit auf dessen Spur gefahren sei. Verletzt wurde niemand, es blieb bei Blechschäden.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.