Polizeibericht für Mittwoch, den 10.11.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ohne auf einen vorfahrtsberechtigten Linienbus zu achten, bog am Dienstagnachmittag eine Coburgerin in die Mohrenstraße ab und stieß im Einmündungsbereich mit dem Bus zusammen. Die 38-Jährige übersah um 13.15 Uhr beim Einbiegen von der Seifartshofstraße in die Mohrenstraße den Linienbus. Der Fahrer des Busses konnte nicht mehr ausweichen und die Fahrzeuge stießen zusammen. Weder im Auto noch im Bus gab es Verletzte. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 3.000 Euro. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Sachschaden auf.

 

Neustadt -  Bereits Anfang Oktober stellte ein 23-jähriger sein Damenrad der Marke „Komet“, vor seinem Wohnanwesen in der Eisfelder Straße unversperrt ab. Am vergangenen Montag musste er den Diebstahl des Drahtesels feststellen. Das entwendete Damenrad ist lila/violett und hatte einen Wert von ca. 50 Euro. Hinweise zum Verbleib des Fahrrades erbittet die PI Neustadt b. Coburg.

 

Rödental - Am Dienstag gg. 09:30 Uhr konnte der Hausmeister der Mittelschule Rödental einen 15-jährigen Schüler dabei beobachten, wie er mehrfach massiv auf die Sitzfläche einer Sitzbank eintrat. Dem nicht genug sprang der Jugendliche mehrmals mit den Füßen auf die Bank. Nachdem er vom Zeugen aufgefordert wurde sein Tun zu unterlassen, konnte festgestellt werden, dass mehrere Holzlatten der Sitzbank gebrochen waren. Der junge Mann wird sich nun mit seinen Eltern um die Schadensregulierung kümmern müssen. Zudem ermittelt die Polizei Neustadt jetzt wegen Sachbeschädigung gegen den 15-Jährigen. Der Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Dienstagvormittag kam es im Bereich  der „Oberen Stadt“ innerhalb  weniger Minuten zu zwei Verkehrsunfällen mit Fahrerflucht. Ein Sattelzugfahrer aus dem Zulassungsbereich Zwickau befuhr gegen 07:50 Uhr den Strauer Torweg und touchierte beim Einbiegen nach rechts in die Lucas-Cranach-Straße den Holzbalkon des Anwesens Nr. 2. Beim Rangieren rückwärts fuhr der bislang unbekannte Fahrer  gegen die Gebäudefassade des Anwesens Nr. 4 und beschädigte diese ebenfalls. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1450,- Euro. Anstatt den Unfall zu melden, setzte der Schadensverursacher seine Fahrt in Richtung Festungsstraße fort. Beim Einbiegen in die Haingasse kam es erneut zu einem Unfall. Der Lkw-Fahrer soll den Grünstreifen sowie einen Pfosten und mehrere Verkehrsschilder beschädigt und im Anschluss das Weite gesucht haben. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen des Schadensverursachers ablesen und an die Polizei weitergeben. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261-5030 in Verbindung zu setzen.

 


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Von einem Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in der Hauptstraße wurden drei Jugendliche festgestellt, die eine Packung Tabak an sich nahmen, ohne diese im Kassenbereich vorzulegen. Bei Eintreffen der Polizei gaben diese den Diebstahl zu. Die Eltern der 13- bis 15-Jährigen wurden informiert. Die Jugendlichen erhielten eine Anzeige und ein Hausverbot.

 

Bad Staffelstein - Am Dienstagvormittag befuhr eine Audi-Fahrerin die Bamberger Straße in Richtung Lichtenfelser Straße. Eine aus der Badegasse kommende Fiat-Fahrerin schätzte den Abstand falsch ein, woraufhin es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde niemand und es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Montagnachmittag bis Dienstagfrüh wurde der Gartenzaun eines Anwesens angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf etwa 40 Euro.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Unbekannte entwendeten zwei Fussballtrikots eines Erstligisten aus einem Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße in Hildburghausen. Hierzu wurde das Schloss des Kellers gewaltsam aufgebrochen. Der Tatzeitraum kann auf die Zeit von Freitagmittag bis Dienstagvormittag eingegrenzt werden. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise und nimmt diese unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hinternah - Ein 24-jähriger Volkswagen-Fahrer befuhr Dienstagvormittag die Schmiedefelder Straße in Hinternah. Auf Höhe der Einmündung Alte Hauptstraße kam der junge Fahrer nach links in den Gegenverkehr und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Renault. Es blieb glücklicherweise bei Blechschäden. Den VW-Fahrer erwartet nun ein Bußgeld.


Landkreis Sonneberg

Katzhütte - Am Dienstag gegen 9:00 Uhr befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Audi die Oelzer Straße in Katzhütte. Beim Einparken auf dem Parkplatz des Hospiz übersah der Fahrer einen Fußgänger und streifte diesen mit dem Spiegel der Fahrerseite. Der 83-Jährige Fußgänger stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.