Medi Ocre (l-r), Moderatorin Pasta Parisa, Fluxsane und Daphny Ryan nehmen am Pumps-Race" im Rahmen des Christopher Street Days teil., © Sven Hoppe/dpa

«Pumps-Race» mit Frisurenstyling und Handtaschen-Weitwurf

Beim Pumps Race auf dem Münchner Christopher Street Day ist Geschicklichkeit der besonderen Art gefragt gewesen. In der ersten Runde des Wettbewerbs mussten sechs Teilnehmende am Sonntag eine Frisur stylen und ihr Talent im Handtaschen-Weitwurf unter Beweis stellen – natürlich in High Heels. Drei kamen weiter und versuchten, das Publikum auf dem Münchner Marienplatz mit Showeinlagen zu begeistern.

Den Sieg trug Dragqueen Daphny Ryan davon, die als Trophäe einen hochhackigen Schuh überreicht bekam, der über und über mit glitzernden Strasssteinen besetzt war. Dragqueen Tiffy Tölle hatte den letzten CSD vor der Corona-Pandemie gewonnen und konnte sich diesmal nicht durchsetzen.

Am Samstag und Sonntag hatten nach Angaben der Polizei mehr als 350 000 Menschen den Christopher Street Day rund um den Marienplatz gefeiert. Die Parade am Samstag kam nach Schätzungen der Behörde auf rund 25 000 Teilnehmende.