Puppenmuseum schließt, Grabungsmuseum bleibt

Das Puppenmuseum in Coburg wird zum Jahresende geschlossen. Das hat der Stadtrat in seiner Sitzung gestern (17.11.) entschieden. Demnach wird die komplette Puppensammlung per Leihgabe an eine private Stiftung aus der Region zur fortführenden Ausstellung übertragen. Das soll in der ehemaligen Goebel Porzellanmanufaktur in Rödental geschehen. Was mit den Räumlichkeiten des Puppenmuseums in der Rückertstraße 2 und 3 passiert, wird noch besprochen. Außerdem wurde beschlossen, dass das Grabungsmuseum in Coburg weiterhin bestehen bleibt.