Radfahrer stürzt bei Vierzehnheiligen und verletzt sich am Kopf

Schwere Verletzungen nach Radtour im Kreis Lichtenfels – Am Samstagnachmittag war ein Radfahrer bei Vierzehnheiligen unterwegs. Bergab stürzte der Coburger über den Lenker seines Rads und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Der 59-jährige war nach dem Sturz kurzzeitig bewusstlos. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Spezialklinik. Zum Unfallzeitpunkt trug der Mann keinen Sturzhelm. Die Polizei Lichtenfels weist in diesem Zusammenhang noch einmal daraufhin wie wichtig ein Helm beim Fahrradfahren ist.