Radfahrerin nach Unfall außer Lebensgefahr

Nach einem schweren Unfall bei Oberbrunn im Kreis Lichtenfels am 20. August schwebt die beteiligte Radfahrerin jetzt nicht mehr in Lebensgefahr. Das meldet der Fränkische Tag. Wie berichtet war die 18-Jährige plötzlich von einem Radweg auf die Straße gewechselt. Ein Autofahrer hatte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Die junge Frau trug keinen Helm und musste mit schwersten Kopfverletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden.