Rauenstein: Kinder klagen erneut über Übelkeit

Kein Norovirus im Ferienzentrum Rauenstein. Die Laborergebnisse haben ergeben, dass es sich um keine Virus-Erkrankung handelt. Was genau, die steigenden Krankheitsfälle auslöst, ist weiterhin unklar. Die Untersuchungen laufen. Indes steigt die Zahl der Erkrankten Feriengäste weiter. Und zwar auf 46 Personen. Vorsorglich wurde für den Bereich des Ferienzentrums der Quarantänefall ausgesprochen. Das heißt konkret, dass das Gelände nur von autorisierten Personen betreten und verlassen werden darf. Der Fall erinnert stark an Ende Juni: Damals war allerdings der Norovirus in dem Ferienzentrum im Kreis Sonneberg ausgebrochen. Rund 50 Personen waren erkrankt, 22 von ihnen mussten ins Krankenhaus. Danach wurde das Lager desinfiziert und gründlich gereinigt. Auch das Gesundheitsamt hatte wieder grünes Licht gegeben.