© Karl-Josef Hildenbrand

Regen und Schnee führen zu glatten Straßen

München (dpy/lby) – Regen und Temperaturen um den Gefrierpunkt können zu rutschigen Straßen in Bayern führen. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) warnten am Dienstagmorgen vor zunehmender Glätte im Bergland. Besonders im Alpenvorland sei Vorsicht geboten, doch auch in Ober- und Niederbayern rechneten die Wetterexperten im Laufe des Dienstags mit Regen- und Schneefällen bei Temperaturen zwischen 2 und 9 Grad. In der Nacht zum Mittwoch soll die Schneefallgrenze bis ins höhere Flachland sinken: Bereits oberhalb von 500 Metern könnte es schneien. Auf Bayerns Straßen ist demnach auch am Mittwoch mit Einschränkungen durch Glätte und Schneematsch zu rechnen.