REGIOMED: Erneut Studenten in Split eingetroffen

Dem Ärztemangel aktiv entgegentreten – Das möchte der Klinikverbund Regiomed und hat dazu im Jahr 2016 das Programm der Medical School Regiomed ins Leben gerufen. Nun sind erneut 30 Studenten ins kroatische Split verabschiedet worden. Im sechsjährigen Studienprogramm erlernen Studenten drei Jahre lang die Grundlagen der Humanmedizin. Danach kehren die angehenden Ärzte nach Oberfranken und Südthüringen zurück, um den klinischen Abschnitt ihrer Ausbildung abzuschließen. Eine enge Bindung an die Kliniken der Region soll dafür sorgen, dass sich am Ende der Studienzeit viele Absolventen für eine Anstellung bei REGIOMED entscheiden.