REGIOMED-Großküche feiert Spatenstich

In einem Jahr soll die Küche fertig sein. Mit dem ersten Spatentisch haben am Mittag die Arbeiten für die zentrale Großküche des Klinikverbunds RegioMed begonnen. In 12 Monaten soll die Produktion direkt an der B173 bei Lichtenfels-West seinen starten. Nach und nach werden dann alle RegioMed-Standorte beliefert. Im Sommer 2020 soll die Umstellung komplett abgeschlossen sein. Dann sollen täglich bis zu 9000 Portionen zu den Krankenhäusern gebracht werden. Ähnlich wie im Flugzeug, werden die Speisen dann vor Ort fertig zubereitet. Mit 20 Millionen Euro Baukosten sei die Gemeinschaftsküche günstiger als die einzelnen Küchen immer wieder den neuen Hygienestandards anzupassen.