Reisetipp: Wandern auf dem Koasa-Trail in St. Johann in Tirol

Wann standen Sie das letzte Mal vor einem Gebirgswasserfall oder sind einem Steinadler nahe gekommen? In St. Johann in Tirol können Sie wunderschöne Wanderungen erleben und dabei gleich noch etwas lernen. Erleben Sie in der Region des Wilden Kaisers eine Erlebnistour der Spitzenklasse!

Auf dem „Koasa-Trail“ besondere Naturschauplätze entdecken

In St. Johann in Tirol kann man sich beim beliebten Weitwanderweg – dem Koasa-Trail jeden Tag auf einen besonderen Naturschauplatz freuen. Geschäftsführer des Tourismusverbands Gernot Riedel weiß, warum man ein paar Tage auf dem Koasa-Trail nicht mehr so schnell vergisst: „Auf diesem sogenannten Koasa-Trail, der auf Grund der Formulierung der Einheimischen dem Wilden Kaiser nach benannt ist, der bei uns der „Koasa“ heißt, reihen sich einige der schönsten Naturschauplätze aneinander. Vom Niederkaiserkamm über das Kaiserbachtal, bis in die Grießbachklamm oder auch auf den Kalkstein. Und dieser Wanderweg erstreckt sich auf 5 Tagen rund um St. Johann.“

Mutimedial lernen und wandern

Und wer dort unterwegs ist, der kann sich auf seinen Wanderungen multimedial begleiten lassen und viel über die Natur und die einzelnen Schauplätze lernen, wie Gernot Riedel verrät: „Das geht mit der neuen Story2go App, unserem neuen Audioguide, dem idealen Wegbegleiter, der sehr einfach aufs Handy, Smartphone, runterzuladen ist und der dann entlang des Weges im Kaiserbachtal Wissenswertes über Fauna und Flora zu berichten weiß.“

Naturspektakel im Spätsommer

Und auch im Spätsommer lassen sich hier fantastische Naturspektakel erleben. Gernot Riedel hat hierzu zwei ganz besondere Geheimtipps: „Einerseits der Eifersbacher Wasserfall, ein angenehmer Wanderweg entlang des Bachs rein zum Eifersbacher Wasserfall mit einer Fallhöhe von rund 25 Metern. Und der zweite Geheimtipp, die Teufelsgasse, ein mystisches Felslabyrinth, das der Sage nach in den Felsen geschlagen wurde, um dort die sündigen Seelen in die Irre zu führen. Also, auch für mich persönlich immer wieder ein sehr spannendes und intensives Erlebnis dort zu wandern. Eine wunderschöne zweieinhalb Stunden lange Rundwanderung durch diese Teufelsgasse und wer sich nicht fürchtet, sollte dorthin aufbrechen.“

Wer also die Kitzbüheler Alpen und diese wunderschöne Region genießen möchte, sollte am besten gleich mehrere Tage in St.Johann in Tirol bleiben.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Kitzbüheler Alpen St. Johann in Tirol

Weiterführende Informationen

finden Sie unter https://www.kitzalps.cc

Bildnachweis Titelbild: © Sportalpen / St. Johann in Tirol