© Stephan Jansen

Rentner bei Verpuffung an Räucherofen schwer verletzt

Moosburg an der Isar (dpa/lby) – Bei einer Verpuffung an einem Räucherofen in Oberbayern ist ein Rentner lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch wollte der 82-Jährige im Keller eines Mehrfamilienhauses in Moosburg an der Isar Fleischwaren räuchern. Aus zunächst ungeklärten Gründen habe es an dem Ofen plötzlich die Verpuffung gegeben und die Kleidung des Mannes habe Feuer gefangen, sagte eine Polizeisprecherin.

Ein Nachbar hörte am Dienstagabend einen Rauchmelder piepen und entdeckte den brennenden Rentner. Der 39-Jährige löschte die Kleider und barg den älteren Mann aus dem Keller im Landkreis Freising. Dieser kam mit lebensgefährlichen Verbrennungen in ein Krankenhaus. Der rettende Nachbar erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und kam ebenfalls in eine Klinik.

Brandermittler der Kriminalpolizei sollten am Donnerstag untersuchen, wie die Verpuffung entstanden war.