ROS streicht 60 Stellen

ROS baut an seinen Standorten Coburg und Ummerstadt 60 Stellen ab. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden die Beschäftigten und der Betriebsrat schon informiert. Grund für den Stellenabbau ist ein „durch Hyperkrisen belastetes Marktumfeld“. Der Kunststoffspezialist will mit den Maßnahmen seine Wettbewerbsfähigkeit stärken. Der Stellenabbau soll mit Hilfe eines sozialverträglichen Abbauplans umgesetzt werden. Für die Firma ROS arbeiten derzeit rund 300 Beschäftigte.