Sanierung des Verkehrslandeplatzes: Start wohl noch in diesem Jahr

Wenn alles nach Plan läuft, wird noch in diesem Jahr die Start- und Landebahn auf dem Verkehrslandeplatz Brandensteinsebene in Coburg komplett erneuert. Durch geflickte Stellen und Risse sei die Landebahn aktuell ein Sicherheitsrisiko, so Xaver Rupp vom Aero Club Coburg gegenüber der Neuen Presse. Auf über 900 Metern Länge soll die Landebahn in diesem Jahr komplett erneuert werden. Ende August könnte es losgehen, dann wird der Platz für Geschäfts- und Freizeitflüge komplett gesperrt. Etwa drei Monate sollen die Arbeiten dauern. Kostenpunkt: Fast sechs Millionen Euro. Etwa die Hälfte soll aus Fördermitteln kommen.