Scharfe Kritik an der Deutschen Bahn aus der Stadt Coburg

Scharfe Kritik an der Deutschen Bahn – Coburgs Oberbürgermeister Tessmer und IHK-Präsident Herdan prangern in einem offenen Brief zahlreiche Vernachlässigungen für den Standort Coburg an. So sollen wie berichtet die Zugpaare, die am Nachmittag in Coburg halten und nach München fahren, wegfallen und durch eine Anbindung über Regensburg und Passau nach Wien kompensiert werden. Für den Oberbürgermeister unverständlich. Tessmer und Herdan weisen auch darauf hin, dass der ICE-Halt Coburg bisher alle Erwartungen übertroffen habe. Die angedeuteten Verschlechterungen seien daher nicht nachvollziehbar.