Scheunenbrand in Merbelsrod

Etwa 60 Feuerwehrleute sind in Merbelsrod im Kreis Hildburghausen zu einem Holzschuppenbrand ausgerückt. Laut Polizei hatte ein 39-Jähriger in dem Schuppen geschweißt. Dabei hatte sich der Holzboden entzündet. Für die Feuerwehr war es wegen Müll und herumstehender Gasflaschen nicht ungefährlich. Mit Kettensägen und mussten sich die Einsatzkräfte durch verschlossene Türen und den Bodenbelag arbeiten. Der Schwelbrand hatte sich im Fußboden ausgebreitet. Der Schaden: gut 15 000 Euro.