© Sven Hoppe

Schiedsrichterin Steinhaus vor Finale mit Blumen bedacht

München (dpa) – Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ist vor dem Anpfiff ihres letzten Spiels mit einem kleinen Geschenk bedacht worden. Der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, Christian Seifert, überreichte der Unparteiischen vor dem Supercup-Duell zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund einen Blumenstrauß und einen Ball. Das Spiel am Mittwochabend zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister und dem BVB ist das letzte für die 41-Jährige.

Stunden vor ihrem letzten Spiel hatte sie ihren Rücktritt bekanntgegeben. Nach «sorgfältiger Abwägung vieler Faktoren» habe sie sich dazu entschieden, «meine nationale und internationale Laufbahn als Schiedsrichterin zu beenden», erklärte sie.

Die Polizistin aus Hannover war seit 2017 als bislang einzige Frau in der Bundesliga aktiv. Zehn Jahre zuvor hatte sie in der 2. Bundesliga debütiert. Sechsmal wurde Steinhaus «Schiedsrichterin des Jahres», jeweils dreimal vertrat sie Deutschland bei der WM und EM der Frauen. Seit vier Jahren ist sie mit dem ehemaligen englischen FIFA-Referee Howard Webb liiert, der in New York lebt.