Schlag gegen die Drogenszene im Nachbarlandkreis Haßberge

Nach monatelangen Ermittlungen der Kripo Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg hat die Polizei zugeschlagen und rund 20 Kilogramm Drogen sichergestellt. Gegen sechs Verdächtige aus dem Kreis Haßberge erging Haftbefehl. Zuerst fasste die Polizei eine 25-Jährige bei einer Drogen-Beschaffungsfahrt von Hessen nach Unterfranken. Sie hatte zehn Kilo Marihuana und ein Kilo Crystal Meth dabei. Auf die Festnahme der Frau folgten Durchsuchungen in insgesamt zehn Häusern. Dabei kamen nicht nur weitere Drogen zum Vorschein. Die Polizei beschlagnahmte auch 29 000 Euro vermeintliches Drogengeld, durch den Handel finanzierte Fahrzeuge im Wert von 50 000 Euro sowie hochwertigen Schmuck. Einer der Tatverdächtigen wehrte sich bei der Festnahme und verletzte zwei Polizisten. Bei den Verdächtigen handelt es sich um drei Männer und drei Frauen – alle zwischen 20 und 28 Jahre alt.