Schleusingen: Betrüger geben sich als Sohn aus bitten per Nachricht um Geld

Beinahe hätten Betrüger eine Frau aus Schleusingen um einen Geldbetrag gebracht. Die Frau erhielt am Montag (29.8.) eine Nachricht auf ihrem Handy, in der sich der Absender als ihr Sohn ausgab. Der vermeintliche Sohn bat um eine finanzielle Spritze. Die Frau gab den Auftrag für die Überweisung. Erst am Abend rief sie ihren Sohn an und stelle fest, dass sie das Geld nicht an ihren Sohn, sondern an Betrüger überwiesen hatte. Der Überweisungsauftrag konnte glücklicherweise noch von der Bank gestoppt werden. Die Polizei rät bei derartigen Nachrichten über Messenger-Dienste unter anderem stets misstrauisch zu bleiben, Kinder oder Enkel zu kontaktieren und die Nummer nicht zu speichern und sich, wenn ein Betrug vermutet wird, an die Polizei zu wenden.