© Andreas Gebert

Schlusslicht FC Ingolstadt beurlaubt Sportdirektor Vier

Ingolstadt (dpa) – Der FC Ingolstadt hat sich von Sportdirektor Angelo Vier getrennt. Wie das Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga am Dienstag mitteilte, werden die Aufgaben des früheren Stürmers vorerst auf die Geschäftsführung und das Trainerteam übertragen. «Es ist schade, dass es uns nicht gelungen ist, Kontinuität auf der Position des Sportdirektors zu erhalten», erklärte FCI-Vorstandschef Peter Jackwerth.

Vier gilt als mitverantwortlich für die enttäuschende Saison. Die Schanzer hatten ihn im August vergangenen Jahres als Nachfolger von Thomas Linke verpflichtet. Der heute 46-Jährige unterschrieb damals einen Vertrag bis Ende Juni 2019.