Schneckenlohe: Betrüger bringen Frau fast um ihr Erspartes

Wie die Polizei mitteilte, rief erst ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter bei der 41-Jährigen an und brachte sie mit einem Trick dazu, ihm Zugriff auf ihren Computer zu geben. Angeblich wären ihre E-Mails gehackt worden. Einen Tag später stellte sie fest, dass knapp 10 000 Euro von ihrem Konto abgebucht worden sind. Ihre Hausbank konnte noch schnell genug reagieren und die Überweisung einfrieren, so dass kein Schaden entstanden ist. Noch einmal der Hinweis der Polizei: niemals auf solche Anrufe eingehen, sondern gleich auflegen.