Schnelle Hilfe im RadioEINS Land

In den Kreisen Coburg, Kronach und Lichtenfels wird die Hilfsfrist bei einem Notruf in den meisten Fällen eingehalten. Das wurde bei der Sitzung des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung bekannt gegeben, berichtet das Coburger Tageblatt. Innerhalb von zwölf Minuten soll der Notarzt beim Patienten sein, so die Vorgabe. Im oberen Frankenwald hakt es hier allerdings. Grund sind personelle Probleme und lange Anfahrtswege. Dennoch: Die neue Struktur der Rettungswachen habe sich bewährt. Inzwischen gibt es neue Rettungswachen in Bad Rodach, Zettlitz und Weismain.