Schockanrufe: Acht Fälle allein in Lichtenfels angezeigt

Schon wieder häufen sich Schockanrufe und Enkeltrickversuche im RadioEINS-Land. Die Lichtenfelser Polizei berichtet von acht Fällen, die allein am Montag (23.1.) angezeigt wurden. In allen Fällen hatten sich die Anrufer als Familienangehörige ausgegeben, die angeblich einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatten und deshalb einen hohen Geldbetrag für eine Kaution brauchen würden. Keiner der acht Betroffenen fiel darauf herein. In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal darauf hin, kein Geld oder Wertgegenstände an Fremde zu übergeben, sondern stattdessen aufzulegen und sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.