© Daniel Karmann

Schommers vor VfB-Spiel: «Drucksituation klar verteilt»

Nürnberg (dpa) – Vor dem Abstiegsduell beim VfB Stuttgart sieht Trainer Boris Schommers die Schwaben unter erheblich höherem Druck als seinen 1. FC Nürnberg. «Stuttgart kann einiges in diesem Spiel verlieren, sie stehen auf dem Relegationsplatz. Wir können in diesem Spiel einen großen Schritt nach vorne machen und sehr viel gewinnen. Von daher ist die Drucksituation klar verteilt», meinte Schommers vor dem Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) in Stuttgart.

Der «Club» hat in der Tabelle als Vorletzter vier Punkte Rückstand auf den VfB. Am vergangenen Wochenende konnten die schon abgeschriebenen Franken aber nach 20 sieglosen Spielen beim 3:0 gegen den FC Augsburg wieder eine Partie gewinnen. «Ich glaube schon, dass das ein Vorteil für uns sein kann», meinte Schommers zur Konstellation vor der Partie. Der Dreier gegen den FCA sei jedenfalls ein «sehr guter Motivationsschub für das Selbstvertrauen der Mannschaft» gewesen.

Verzichten muss Schommers auf Offensivspieler Ivo Ilicevic wegen muskulärer Probleme. Virgil Misidjan kehrt dagegen nach überzeugenden Trainingsleistungen in den Kader zurück, Ewerton ist nach einer Rippenprellung wieder einsatzbereit.

Das Duell mit dem VfB bewertet Schommers als «Spiel auf Augenhöhe. Beiden Mannschaften ist bewusst, um was es in diesem Spiel geht. Von daher glaube ich, es wird ein sehr zweikampfbetontes Spiel werden», sagte er.