© Bernd von Jutrczenka

Schulze: Neue Vielfalt überfordert konservative CSU

München (dpa/lby) – Die CSU spaltet nach Ansicht der Grünen mit ihrer konservativen Politik die Gesellschaft in Bayern. «Wer mit den Methoden des 19. Jahrhunderts versucht, Sicherheit im 21. Jahrhundert zu erreichen, wird Freiheit zerstören und Ängste schüren anstatt sie zu beruhigen», sagte Günen-Fraktionschefin Katharina Schulze am Donnerstag im Landtag in München. Wenn Ministerpräsident Markus Söder (CSU) «17 Tage vor der Wahl» erkläre, er halte das Land zusammen, könnten die Menschen dies nicht mehr glauben. «Sie sind mit der Veränderung und wachsenden Vielfalt in unserer Gesellschaft überfordert.» Bayern verändere sich stetig weiter, «aber ihre Antworten bleiben immer die gleichen», sagte Schulze.