© Marcel Kusch

Schwer verletzte Reiterin wählt selbstständig Notruf

Aystetten (dpa/lby)- Eine 22-Jährige hat sich bei einem Reitunfall schwer verletzt. Die Frau sei allein unterwegs gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Reiterin wählte selbstständig den Notruf und erklärte, sie sei vom Pferd gestürzt und liege in einem Waldstück zwischen Aystetten und Adelsried. Die Frau wurde am Dienstag auf einem Feldweg mit schweren Gesichtsverletzungen und mit dem Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung gefunden. Das Pferd konnte von anderen Reitern eingefangen und zum Stall gebracht werden.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-280785/2