Schwerer Unfall auf der A73

Nach einem schweren Verkehrsunfall war die A73 bei Rödental gestern (30.5.) zeitweise voll gesperrt. Ein Mann war in Richtung Suhl unterwegs als er auf Höhe der Anschlussstelle Rödental von der Fahrbahn abkam und die linke Mittelschutzplanke touchierte. Von da prallte er ab und kollidierte mit der Außenschutzplanke auf der anderen Seite. Sein Auto blieb mit Totalschaden auf dem Seitenstreifen stehen. Der Mann konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Der Schaden am Auto: etwa 18 000 Euro. Die Autobahn war zwei Stunden voll gesperrt.