Sechseinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes

Es ist ein Familiendrama – Ein 55-jähriger hat versucht seinen eigenen Bruder zu töten. Der Mann stand nun vor dem Schwurgericht in Coburg und wurde zu einer Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren verurteilt. Am Tag der Tat wollte der jüngere Bruder den Mann auf dessen Wunsch nach Kutzenberg einliefern. Doch das war eine Falle. Mit einem Schlachtermesser wartete der Verurteilte in seiner Wohnung auf den Bruder. Als dieser kam, ging er auf ihn los und versuchte ihm das Messer in den Bauch zu stechen. Der jüngere Bruder konnte dem Angriff ausweichen. Das Motiv der Tat scheint Hass und Neid gewesen zu sein. Der Verurteilte litt außerdem unter Depressionen und Alkoholismus.