© Guido Kirchner

Seehofer plädiert für verantwortungsvollen Umgang mit KI

Nürnberg (dpa) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat für einen verantwortungsvollen Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) geworben. Ethische Fragen müssten und würden diskutiert werden, sagte er beim Digitalgipfel der Bundesregierung am Montag in Nürnberg. «Beim automatisierten Fahren wird es viele ethische Fragen geben im Konfliktfall.» Deshalb sei Offenheit bei der Debatte besonders wichtig. «Es hat keinen Sinn hinter verschlossenen Türen zu diskutieren», so Seehofer. Für eine offene Diskussion sei der Gipfel wichtig. «Wir müssen uns zutrauen, dass wir die Dinge beherrschen.»

Der zweitägige Digitalgipfel wird in diesem Jahr unter dem Motto «Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand» veranstaltet. Am Dienstag werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere Bundesminister erwartet.