Sekundenschlaf auf der Autobahn

Die Übermüdung eines Autofahrers hat gestern Abend zu einem Unfall auf der A73 bei Rödental geführt. Der Mann aus dem Kreis Fürth war am Steuer kurz eingenickt. Dann streifte er mit seinem Wagen die Mittelleitplanke, schleuderte nach rechts und prallte gegen das Heck eines anderen Autos auf der rechten Spur. In diesem Wagen saß eine vierköpfige Familie aus Unterfranken. Die Mutter erlitt ein leichtes Schleudertrauma. Vorsorglich wurden aber auch ihr Mann und die beiden drei und sechs Jahre alten Söhne ins Krankenhaus gebracht. Auch der Unfallverursacher kam in die Klinik. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der 49-jährige muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.