Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf kommt nicht zur Ruhe

Zwei Jahre nach Bekanntwerden des mutmaßlichen Pflegeskandals im Schloss Gleußdorf ermittelt die Polizei noch immer im Umfeld der Seniorenresidenz. Und nun werden neue Vorwürfe laut. Wie der Fränkische Tag (24.11.) heute meldet dringen über das Pflegepersonal immer wieder Hilferufe von Patienten nach außen. Außerdem seien wohl erneut zwei Heiminsassen verstorben, bei denen zumindest nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie in der Seniorenresidenz nicht ausreichend versorgt wurden. Dokumente, die das nahelegten, sollen dem Fränkischen Tag vorliegen. Staatsanwaltschaft und Landratsamt halten sich laut FT bedeckt. Ermittelt wird in dem Heim unter anderem wegen Körperverletzung an Schutzbefohlenen. Die ehemalige Heimleiterin und der Pflegedienstleiter saßen zwischenzeitlich sogar in Untersuchungshaft.