Seubelsdorf: Hochlandrinder sitzen durch Überflutungen auf Insel fest

Hochlandrinder sind was das Wetter angeht zwar einiges gewohnt, gegen die starken Überflutungen im RadioEINS Land haben die Tiere allerdings keine Chance. Diese Situation führte am Wochenende zu einem Großeinsatz im Lichtenfelser Stadtteil Seubelsdorf. Rund 20 Hochlandrinder waren wegen der Überflutung auf einer Insel vom Wasser eingeschlossen. Da eine Rettungsaktion der Tiere nicht in Frage kam, schafften Feuerwehr, Wasserwacht und DLRG Futter mit Booten über die Fluten. Das Futter soll nun einige Tage reichen. Insgesamt waren rund 80 Einsatzkräfte beteiligt.