Seubelsdorf: Fahrer steuert brennenden Bus bis zum Depot

Ein Linienbus hat gestern (28.12.) Nachmittag im Lichtenfelser Stadtteil Seubelsdorf gebrannt. Dabei entstand Schaden in Höhe von mindestens 10 000 Euro. Glück im Unglück: Fahrgäste waren nicht im Bus. Der Fahrer bemerkte, dass der Bus brennt und fuhr ihn noch zum Betriebsgelände nach Seubelsdorf. Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt.