Sicher auf zwei Rädern

Die oberfränkische Polizei nimmt heute (5.5.) Fahrradfahrer ins Visier, bei einem bundesweiten Aktionstag für mehr Verkehrssicherheit für Radler und Co. Hintergrund sind die in den letzten Jahren gestiegenen Zahlen der Verkehrsunfälle, an denen Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs beteiligt waren. In Oberfranken haben sich im letzten Jahr nach Angaben des Polizeipräsidiums knapp 1.200 solcher Unfälle ereignet. Das ist ein Anstieg von fast neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Verkehrsunfällen, an denen Pedelecs beteiligt waren, habe es sogar einen Anstieg um fast 70 Prozent gegeben. Deshalb will die Polizei heute den ganzen Tag über verstärkt Radler kontrollieren und ihnen Tipps mit auf den Weg geben, wie sie im Straßenverkehr sicher unterwegs sind. Außerdem wird bei Autofahrern überprüft, ob sie genug Abstand beim Überholen von Fahrrädern halten.