© Sophia Kembowski

Sieg gegen Würzburg: Kiel übernimmt Spitze in der 2. Liga

Kiel (dpa) – Holstein Kiel hat die Gelegenheit genutzt, zumindest für eine Nacht die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga zu erklimmen. Im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers gelang den Norddeutschen am Freitagabend ein glücklicher 1:0 (0:0)-Erfolg. Denn der Foulelfmeter, den Alexander Mühling (60. Minute) verwandelte, war äußerst umstritten. Während die sichtlich verärgerten Kickers weiter den letzten Tabellenplatz belegen, sprangen die Kieler nach ihrem fünften Spiel in Serie ohne Niederlage mit 42 Punkten auf Rang eins vor dem Hamburger SV (41), der erst am Samstag gegen Fürth antritt.

Gegen die ungewöhnlicherweise erst am Spieltag per Charterflieger angereisten und defensiv gut gestaffelten Gäste taten sich die Kieler von Beginn an schwer. In einer ereignisarmen ersten Halbzeit boten sich ihnen durch Jannik Dehms zu hoch angesetzten Freistoß (21.) und Janni Serras zu unplatzierten Kopfball (32.) nur zwei Halbchancen.

Nach dem Wechsel brachte die Hereinnahme der wegen der Strapazen der Vorwochen zunächst geschonten Leistungsträger Fin Bartels und Mühling (57.) den Umschwung, da Letzterer kurz danach den Elfmeter zu seinem achten Saisontor nutzte. Der Videoassistent überprüfte das als Foul gewertete Eingreifen von Kickers-Keeper Hendrik Bonmann, der zwar den Ball, aber wohl auch leicht Jae-Sung Lee traf – es blieb beim Elfmeter. Fabian Reese vergab noch fahrlässig die Entscheidung (78.).

© dpa-infocom, dpa:210212-99-420017/2