Wie macht sich die deutsche Handballmannschaft in der WM-Hauptrunde?, © Jan Woitas/dpa

So geht es für Deutschland bei der Handball-WM weiter

Nach der überzeugenden Vorrunde geht es für die deutschen Handballer bei der Weltmeisterschaft in der Hauptrunde weiter.

Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason trägt auch die kommenden drei Spiele in der zweiten Turnierphase in Kattowitz aus.

Gegner: Zum Auftakt trifft die DHB-Auswahl am Donnerstag (18.00 Uhr) auf Argentinien. Am Samstag (20.30 Uhr) kommt es zum Duell mit den Niederlanden, ehe zum Abschluss am kommenden Montag (20.30 Uhr) Norwegen wartet.

Ausgangslage: Deutschland nimmt die Vorrundensiege gegen Katar (31:27) und Serbien (34:33) mit in die Hauptrunde. Wie das DHB-Team weisen auch die Norweger 4:0 Punkte auf. Dahinter folgen die Niederlande und Serbien mit jeweils 2:2 Zählern. Katar und Argentinien (beide 0:4) haben keine Chance mehr auf das Viertelfinale. 

Modus: Die besten zwei Mannschaften jeder Hauptrundengruppe erreichen die K.o.-Phase, wo es mit dem Viertelfinale weitergeht. Das ist das erklärte Ziel des DHB-Teams.