© Peter Kneffel

Söders erste Bürgersprechstunde in Unterfranken geplant

Würzburg (dpa/lby) – Knapp zweieinhalb Monate nach seiner Wahl zum bayerischen Ministerpräsidenten sucht Markus Söder das Gespräch mit den Bürgern im Freistaat. «Wir wollen aus erster Hand hören, was die Menschen in Bayern bewegt. Deshalb werden wir in jedem Regierungsbezirk eine Bürgersprechstunde anbieten», sagte der CSU-Politiker am Dienstag in München. Die erste Bürgersprechstunde ist am 4. Juni in Würzburg geplant.

Interessierte Bürger können aber nicht spontan das Gespräch mit Söder suchen und ihm ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche erzählen, sondern müssen einen Termin beim Bürgerbeauftragten der Staatsregierung, Klaus Holetschek, vereinbaren. Die Gespräche sind nicht öffentlich.