© Fabian Nitschmann

Sommer-Tourismus auch dank deutscher Gäste im Aufwind

Innsbruck (dpa) – Tirol ist und bleibt ein beliebtes Ziel für Touristen aus Deutschland. Jede zweite Übernachtung ging zwischen Mai und September auf das Konto deutscher Gäste, wie Tirols Landeschef Günther Platter am Donnerstag in Innsbruck mitteilte. Insgesamt wurden 10,8 Millionen Übernachtungen von Gästen aus Deutschland in diesem Zeitraum gezählt – ein Plus von zwei Prozent.

Auch insgesamt verzeichnete Tirols Tourismus eine gute Sommer-Saison, es gab sowohl mehr Ankünfte als auch mehr Übernachtungen als im Vorjahr. Insgesamt kamen rund 5,5 Millionen Gäste im Sommer nach Tirol, die Zahl der Übernachtungen lag bei 19,8 Millionen. «Wir können sehr zufrieden sein», sagte Platter. Auch der Ausblick auf die Wintersaison stimme ihn positiv. «Vier von fünf Betrieben sind mit der Buchungslage zufrieden», sagte Platter.

Am Mittwoch hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Reisenden vom Skiurlaub in Österreich abgeraten. Söder reagierte damit auf die neuen Wochenend-Fahrverbote, die Tirol ab dem 21. Dezember auf beliebten Ausweichrouten durchsetzen will. Das österreichische Bundesland will so die Verkehrssituation in den Dörfern entlasten. Die Einführung von Fahrverboten hatte im Sommer einen Verkehrsstreit zwischen Deutschland und Österreich ausgelöst. Große Probleme auf den Tiroler Straßen hatten die Verbote aber nicht zur Folge.