© Paul Zinken

Sonderregeln für digitale Arztbesuche

München (dpa/lby) – Von Montag an gelten auch in Bayern Sonderregeln für digitale Arztbesuche. Medizinische Behandlungen können dann nach Angaben des bayerischen Gesundheitsministeriums auch per Videoschalte stattfinden, wenn «dies aus therapeutischer Sicht möglich ist». Als Beispiel nannte das Ministerium Logopädie-Einheiten.

«Ziel ist es, auch im medizinischen Bereich die Kontakte zu verringern – wo es ohne Qualitätsverlust möglich ist, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU).

Ab Montag (2. November) gelten auch in Bayern neue Sonderregeln für ärztlich verordnete Leistungen, um Corona-Infektionsrisiken zu verringern.