© Lino Mirgeler

Sonnig und warm: Kein Ende des Herbstsommers in Sicht

München (dpa/lby) – Was für ein Herbst: Sonne satt und Temperaturen, die fast an den Sommer heranreichen. Und so wird es in Bayern auch in den kommenden Tagen bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte. Lediglich in der Früh kann verbreitet Nebel die Sicht auf den blauen bayerischen Himmel trüben. Das gilt vor allem für die Regionen an und südlich der Donau. Die Temperaturen liegen bis Mittwoch bayernweit um die 20 Grad, örtlich bis 23 Grad. Nachts kühlt es ab auf Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad.

Auch bis zum nächsten Wochenende ist kein Ende des Herbstsommers in Sicht. So ideal das Wetter für die Wanderer ist, so bedauernswert ist es für diejenigen, die auf den Winter warten. Selbst auf Deutschlands höchstem Berg, der 2962 Meter hohen Zugspitze, ist der Schnee noch Mangelware. Dort liegen gerade einmal zehn Zentimeter.