Spanner in Coburger Schwimmbad ertappt

Mit seinem Smartphone fotografierte ein 38-jähriger gestern mehrfach von unten in Umkleidekabinen, in denen sich gerade Badegäste umzogen. Ein 10-jähriger bemerkte das Smartphone. Darauf wurde die Polizei verständigt. Der 38-jährige konnte kurz darauf gefasst und sein Handy sichergestellt werden. Auf dem Mobiltelefon stellten die Coburger Polizisten weitere Bilder fest, die der Mann unter der Kabinenwand hindurch fotografiert hatte. So zum Beispiel von einem 11-jährigen Jungen. Bei seiner Tat war der Mann stark betrunken. Er muss sich jetzt wegen einer Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs verantworten. Weitere mögliche Geschädigte oder Personen, die etwas gestern im Coburger Schwimmbad Aquaria bemerkt haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.