Arbeiten an der St 2708 zwischen Fürth am Berg und Wörlsdorf

Die Sanierung der Staatsstraße zwischen Fürth am Berg und Wörlsdorf geht voran: Ende der Woche (11.6.) soll die Strecke wieder freigegeben werden. Das teilt das Staatliche Bauamt Bamberg mit. Seit einer Woche werden dort vor allem Schlaglöcher ausgebessert; die Maßnahme kostet rund 200.000 Euro. Die Staatsstraße ist eine vielbefahrene Strecke an der Landkreisgrenze zwischen Coburg und Kronach. Bis Ende der Woche läuft die Umleitung noch über Mitwitz, Sonnefeld und Fechheim nach Fürth am Berg.