Stadt Rödental will Schulsprengel neu aufteilen

Wer geht in Rödental künftig wo in die Grundschule? Mit diesem Thema hat sich nun der Rödentaler Stadtrat befasst. Der Grund: Für die Schulen in Oeslau, Einberg und Mönchröden werden in den kommenden Jahren unterschiedliche Schülerzahlen prognostiziert. Deshalb will die Stadt die Schulsprengel neu aufteilen, um die Grundschulen gleichmäßiger auszulasten. So sollen Schüler aus den Stadtteilen Thierach, Kipfendorf und Rothenhof nicht mehr die Schule in Mönchröden, sondern die in Einberg besuchen. Die Stadt kann das allerdings nicht allein entscheiden und hat deshalb einen Antrag an die Regierung von Oberfranken gestellt.