Stadtrats-Grüne fordern Breitbandmasterplan für Coburg

Die Stadt Coburg soll einen Breitband-Masterplan erstellen lassen. Das fordert die Stadtratsfraktion der Grünen und hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Der Masterplan soll die aktuelle Leistungsfähigkeit der bestehenden Telekommunikationssysteme in Coburg erfassen und bewerten. Auch die notwendigen Maßnahmen samt Kosten sollen darin enthalten sein. Die Erstellung eines Masterplans werde derzeit mit maximal 50 000 Euro gefördert. Zur Begründung schreiben die Grünen, dass ein leistungsfähiges und flächendeckendes Breitbandnetz eine wichtige Voraussetzung für das Funktionieren der Wirtschaft sei. Außerdem führen sie die steigenden Bedürfnisse der Gesellschaft an, z.B. in den Bereichen Heimarbeitsplatz, Bildung und Social Networking. Die nächste Stadtratssitzung findet am 27. September statt.