Stellenabbau bei Robert Hofmann

Die Firma Robert Hofmann in Schney muss mindestens 60 Arbeitsplätze abbauen. Das berichtet der Fränkische Tag. Die Mitarbeiter wurden demnach gestern (9.5.) informiert. Grund für den Schritt sind die Schwierigkeiten in der Automobilbranche, die sich weiter verstärkt haben. Eigentlich war Robert Hofmann schon auf dem Weg, unabhängiger von der Branche zu werden, bekommt aber immer noch etwa die Hälfte der Aufträge aus dem Automobilbereich. Beim Stellenabbau setzt die Geschäftsführung auch auf eine Freiwilligenprogramm. Für Abfindungen und eine Transfergesellschaft sind über zwei Millionen Euro eingeplant.